Projekte und Geschichten

Unser Blog

Previous Next

Unsere Dienstleistungen

 

Gewerbliche Objekte

Wir sind Ihr Ansprechpartner für den regelmäßigen Reinigungsbedarf von sämtlichen Gewerbeobjekten. Wir reinigen zuverlässig und flexibel.
 

Private Haushalte

Wir Sind Ihr Ansprechpartner für alle privaten Wohnräume. Von der jungen Wohngemeinschaft über den Familienhaushalt bis zur Seniorenwohnung.

Haushaltshilfe-Aufräumtipps für ein hygienisches Zuhause 

Haushaltshilfe-Aufräumtipps für ein hygienisches Zuhause Auch wenn unsere Haushaltshilfe Ihr Zuhause jede Woche auf Hochglanz bringt, verstecken sich in vielen Dingen unsichtbare Keime und Bakterien. Deshalb sollten Sie einige Dinge im Haushalt regelmäßig wechseln oder intensiv reinigen. Mit unseren Haushaltshilfe-Aufräumtipps, verraten wir Ihnen, wie Sie Ihr Zuhause noch sauberer bekommen.

Haushaltshilfe-Aufräumtipp: Schwämme zweimal die Woche austauschen bzw. intensiv reinigen

Auf der feuchten und strukturreichen Oberfläche des Schwammes siedeln sich bis zu zehn Millionen Bakterien pro m2 an. Logisch, dass wir damit irgendwann mehr Schmutz verteilen, als wir beseitigen. Und das schon nach wenigen Tagen. Deshalb lautet unser Haushaltshilfe-Auftäumtipp auch: Metallfreie Schwämme zweimal die Woche intensiv in der Mikrowolle reinigen oder durch einen neuen ersetzen.

Und so geht es:

  1. Den Schwamm komplett nass machen und direkt auf einen Teller legen. Tun Sie sicherheitshalber ein Papier darunter. Manche Schwämme sind aus Kunststoff und schmelzen in der Mikrowelle. In dem Fall können Sie Rückstände direkt und leicht mit dem Papier entsorgen.
  2. Den Schwamm 1 bis 2 Minuten in der angeschalteten Mikrowelle lassen. Dies reduziert die Bakterien bis zu 99 % und verringert die Schimmel- und Hefepopulation.
  3. Den Schwamm unbedingt abkühlen lassen, nachdem er aus der Mikrowelle kommt. Sonst kann es zu Verbrühungen kommen.

 

Haushaltshilfe-Aufräumtipp: Geschirrtücher einmal pro Woche wechseln und bei 60 °C waschen

Auch wenn das Geschirrtuch nach Glaspolieren und Töpfetrocknen noch frisch aussieht: Laut einer Studie weisen 89 Prozent aller Geschirrtücher E. coli Bakterien auf. Diese können Magen-Darm-Erkrankungen verursachen. Gerade bei der hohen Luftfeuchtigkeit im weichen Baumwollfaser fühlen sich diese Bakterien pudelwohl und vermehren sich fleißig. Deshalb empfiehlt unsere Haushaltshilfe, Geschirrhandtücher einmal die Woche zu wechseln und stets bei mindestens 60 °C zu waschen.

 

Haushaltshilfe-Aufräumtipp: Wischaufsätze nach jedem Einsatz waschen

Der Wischmops ist der schmutzigste Geselle im Haushalt. Mit einer Milliarde Bakterien auf 10 cm² führt er damit noch vor dem Spülschwamm. Und logisch: Wenn wir mit so einer Bakterienschleuder die Böden wischen, verteilen wir die Bakterien in allen Räumen. Deshalb lautet unser Haushaltshilfe-Aufräumtipp. Waschen Sie Wischlappen und abnehmbare Wischüberzüge nach jedem Gebrauch bei mindestens 60 °C. Verzichten Sie dabei unbedingt auf Weichspüler. Sonst versagt der Wischaufsatz beim nächsten Einsatz seine Arbeit.

 

Haushaltshilfe-Aufräumtipp: Toilettenbürste mindestens alle 6 Monate erneuern

Denn eine Toilettenbürste ist logischerweise eine totale Bakterienschleuder. Und trotzdem leben manche Toilettenbürsten deutlich zu lange. Denn nach 6 Monaten sollte jede Toilettenbürste einen Nachfolger finden. Sonst verteilen Sie und unsere Haushaltshilfe die Keime mehr in der Toilettenschüssel als dass sie sie wegschrubben. Etwas frischer bleibt die Toilettenbürste, wenn sie Mischung aus Sanitärreiniger und Wasser in die Bürstenhalterung schütten.

 

Wie Sie Ihren Grillrost reinigen

Der Sommer klopft an die Tür, die Grillsaison startet! Groß und Klein freuen sich auf knusprige Steaks und leckeres Grillgemüse. Doch nach dem Vergnügen kommt in Sachen BBQ in der Regel die Arbeit. Denn jetzt muss einer den Grillrost reinigen!
Wir haben unsere Putzfrauen zum Auftakt der Grillsaison nach einigen wirkungsvollen Reinigungstipps gefragt.

Verkrustet, verkohlt und fettig bleibt er zurück ... Wer will den Grillrost reinigen?

 

Reinigungstipp Nr. 1: Grill reinigen mit Kaffee/Kaffeesatz

Um den Grillrost von starken Verkrustungen zu reinigen, gießen Sie einfach kalten Kaffee darüber und lassen Sie den Rost einweichen. Anschließend können Sie den Grillrost ganz einfach mit einem Spülschwamm abwischen. Der Kaffeesatz kann wie Scheuerpulver genutzt werden. Geben Sie den Kaffeesatz einfach auf einen Spülschwamm und reiben Sie den Grillrost damit ab.

 

Reinigungstipp Nr. 2: Grill reinigen mit Waschsoda

Füllen Sie ein Gefäß in das der Grillrost komplett passt mit soviel Wasser, dass der Rost darin untertaucht. Geben Sie 2-3 Löffel Waschsoda hinein und lassen Sie den Grillrost 30 Minuten darin liegen. Danach den Grillrost einfach mit Wasser abspülen.

 

Reinigungstipp Nr. 3: Grill reinigen mit nassem Zeitungspapier

Um den Grillrost zu reinigen, wickeln Sie den kalten Rost über Nacht in nasses Zeitungspapier. Auf diese Weise werden Verkrustungen gelöst. Am nächsten Tag sprühen Sie den Grillrost mit Backofenreiniger ein und lassen diesen bis zum nächsten Tag einwirkren. Dann nur noch abspülen.

 

Reinigungstipp Nr. 4: Grill reinigen mit Alufolie

Um einen stark verkrusteten und verschmutzten Grillrost zu reinigen, knüllen Sie einfach Alufolie zu einer Kugel und reiben den Rost damit ab.

 

Reinigungstipp Nr. 5: Grill reinigen mit Asche

Früher wurde aus Grillasche Seife gemacht. Naheliegend also, die Grillasche einfach als Reinigungsmittel zu nutzen. Geben Sie dafür ein wenig Grillasche auf einen feuchten Schwamm und reiben Sie den Grillrost damit ab.

 

HerzHaus-mit-Schrift-20170816_web_120.png
© 2019, Hannah Clauss, hausLine
Design Alois Roidl PINGUINmedia

hausLine

Hannah Clauss

Mittelstraße 41a

74889 Sinsheim

Dialog

T +49 7261 - 87 34 708

M +49 174 - 10 10 937

info@hausLine.de

www.hausLine.de

Suchen

hausLine

Hannah Clauss

Mittelstraße 41a

74889 Sinsheim

T +49 7261 - 87 34 708

M +49 174 - 10 10 937

info@hausLine.de

www.hausLine.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Infos auf unserer Datenschutzerklärung
Datenschutzerklärung OK